Reiner Banner Kunststoffspritzguss 23 3000x700.jpg
KunststoffspritzgussHöchste Gestaltungsfreiheit in Geometrie und Werkstoffen
Sie sind hier:

REINER als Kunststoff Spritzguss Hersteller

Spritzgießen von Präzisionsteilen auf höchstem Niveau

Der Kunststoff Spritzguss bietet eine fast unbegrenzte Gestaltungsfreiheit hinsichtlich Geometrie und Werkstoffen. Zur Verfügung steht eine Vielzahl an Kunststoffen mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften, die beim Mehrkomponenten-Spritzguss sogar kombiniert werden können. Selbst Hinterschneidungen, Bohrungen, Querbohrungen, Gewinde, Lamellen und reliefartige Strukturen und Gravuren (z. B. Logo, Artikelnummer) können in einem einzigen Spritzgießen-Produktionsprozess und mit einem Höchstmaß an Feinheit gefertigt werden.
Die REINER Präzisionstechnik ist Ihr kompetenter Partner und überzeugt durch folgende Eigenschaften:

• breites Anwendungsgebiet (Medizin, Hand-/Elektrowerkzeuge, Luft- und Raumfahrt, Verteidigungsindustrie, Sensorik, Schließtechnik)
• komplexe Geometrien mit Querbohrungen, Gewinde, Lamellen, Zahnrädern
• große Auswahl an Oberflächenstrukturen
• steuerbare Materialeigenschaften durch unterschiedliche Kunststoffe und Mehrkomponenten-Spritzgießen
• kostengünstige Fertigung von hochvolumigen Bauteilen
• Fertigung erfolgt mit wenig Materialabfall
• REINER fertigt das Spritzgießwerkzeug mit der hauseigenen Werkzeugkonstruktion/-bau
• langjährige Erfahrung im Formen- und Werkzeugbau

REINER Präzisionstechnik - Ideen präzise in Form gebracht

Kompetenzübersicht Kunststoffspritzguss

Abmessungen/Werkzeug700x700mm Aufspannfläche Werkzeug
Teilegewicht≤ 300g
Materialien POM, PUR, PC, PMMA, PE, ABS, weitere Materialien auf Anfrage
Maschinentyp Arburg, Schließkräfte bis 150t
Losgrößen ab 2.000 Stk.
Vorteile Technologie • breites Anwendungsgebiet (Medizin, Hand-/Elektrowerkzeuge, Luft- und Raumfahrt, Verteidigungsindustrie, Sensorik, Schließtechnik)
• komplexe Geometrien mit Querbohrungen, Gewinde, Lamellen
• Kostengünstige Fertigung von hochvolumigen Bauteilen
• viele Materialalternativen
• Fertigung erfolgt mit wenig Materialabfall, wenig Nach-/Endbearbeitungen
Vorteile REINER• eigene Werkzeugkonstruktion / Formen- und Werkzeugbau
• langjährige Erfahrung in Teilefertigung
• Moldflowanalyse
Besonderes Knowhow • Fokus liegt auf kleinen / technischen Teilen
• 2 Komponentenspritzguss ebenfalls möglich

Spritzgießen: Was ist das?

Kunststoffspritzguss REINER
Produkte aus dem Spritzgussverfahren begegnen uns im Alltag an fast allen Gebrauchsgegenständen: Vom Verschluss der Milchpackung über die Tasten des Computers
bis hin zur Waschmittelschublade. Nicht zu vergessen die Millionen „hidden stars“ an Kleinteilen, die als winzige Bauteile in elektrischen und mechanischen Geräten für eine reibungslose Funktion sorgen.

Denn in der Volumenproduktion der Mittelserie und Großserie spielt die Teilefertigung im Kunststoffspritzguss ihre Vorteile in Stückzahlen und Stückpreis voll aus: Aus dem Rohstoff entsteht direkt das Fertigteil, in vielen Fällen ohne weitere Nachbearbeitung.

Das Spritzgießverfahren gehört damit zu den häufigst angewandten Produktionsverfahren bei Kunststoffen. Beim Spritzgussverfahren werden Kunststoff-Granulate, Kunststoff-Pulver oder Elastomere zunächst verflüssigt. Diese - je nach Materialzusammensetzung - thermoplastischen Polymere werden dann in den Formhohlraum vom Spritzgießwerkzeug eingespritzt. In der Werkzeugform werden sie zum Erstarren gebracht und anschließend ausgestoßen.

Das Produktionsverfahren eignet sich im hohen Maße zur Herstellung komplizierter Formteile als Massenartikel und erzielt eine hohe konstante Genauigkeit bei jedem produzierten Teil. Die Größen und Gewichte der gewünschten Spritzgussteile sind extrem variabel, von einem tausendstel Gramm bis zu mehreren Kilogramm, vom winzigen Zahnrad bis zum Mülleimer. Wir bei REINER haben uns auf Präzisionsteile spezialisiert mit einem Teilegewicht bis maximal 300 Gramm.

CTA Praezisionstechnik Kontakt.jpg
Beratung & Angebot

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen?
Ich freue mich darauf von Ihnen zu hören!

Johannes Weiß - Vertriebsleiter
+49 7723 657-294
johannes.weiss@reiner.de

Angebot anfordern

Bei welchen Spritzgussteilen zeigt sich die REINER Kompetenz besonders deutlich?

Gehäuseteile, Zahnräder

Welcher Kunststoff erzielt durch Spritzguss welche Material-Eigenschaften?

Spritzguss Furtwangen
Polyolefine wie Polypropylen ergeben bis zu einem gewissen Grad elastische Formteile
Plexiglas (PMMA) und Polycarbonat (PC) werden als Formteil transparent, wie beispielsweise Displayschreiben
Polystyrol (PS) u. a. sind bei vielen Spielzeugen mit härteren Eigenschaften, wie z. B. LEGO Steine und Haushaltsgeräte, im Einsatz.
Polyamid (PA), Polyoxymethylen (POM) und andere technische Kunststoffe sind im Maschinenbau und der Elektrotechnik anzutreffen.

Wie unterscheidet sich die Produktion im Duroplast Spritzgießen gegenüber Thermoplast Spritzgießen?

Präzisionstechnik Kunststoff Spritzguss
Im Kern unterscheiden sich die Kunststoffe durch das erforderliche Verfahren, um sie zum Erstarren zu bringen. Während Duroplast durch Erwärmen auf ca. 130° - 250° Celsius härtet, müssen erhitzte Thermoplaste durch Abkühlen in der Form zum Erstarren gebracht werden.
Beim Duroplast Spritzgießen wird das Material im Zylinder zunächst auf unter 110° Celsius erwärmt und in die Form gespritzt. Dann wird das Werkzeug auf 130° - 250° erhitzt und die Formmasse härtet durch Vernetzung aus. Eine weitere Besonderheit von Duroplast ist, dass das Formteil nicht wieder eingeschmolzen werden kann, um es wieder zu verwenden. Ausgehärtete Duroplast Spritzgussteile lassen sich nur noch recyceln. Duroplaste kommen bei REINER nicht zum Einsatz.

Bei dem bei REINER eingesetzten Verfahren, dem Thermoplast Spritzgießen, wird das erwärmte Material unter hohem Druck in das ebenfalls erhitzte Werkzeug eingedrückt. Durch Abkühlen des Werkzeugs erstarrt das Formteil und kann ausgeworfen werden. Oft werden die verwendeten Kunststoffe, wie Polypropylen, Plexiglas (PMMA), Polycarbonat (PC), Polystyrol (PS), Polyamid (PA), Polyoxymethylen (POM) und andere, durch Additive und Füllstoffe in ihren Eigenschaften angepasst. Das können beispielsweise Glaskugeln oder Glasfasern sein.
Durch das Mehrkomponenten Spritzgießen (2K Spritzguss) können aus zwei oder mehreren verschiedenen Kunststoffen Einzelteile mit mehreren Materialeigenschaften produziert werden, und das in einem Arbeitsgang. Im einfachsten Fall unterscheiden sich die Kunststoffe nur durch die Farbe. Interessant werden Kombinationen vor allem durch verschiedene physikalische, elastische oder haptische Eigenschaften. Ein Beispiel halten wir alle morgens in der Hand: Zahnbürsten bestehen aus einem glatten Kunststoff, nur an der Griffstelle wird oft ein weicheres, griffigeres Material verwendet.

Was muss der Werkzeug- und Formenbau bei der Spritzgießwerkzeug Herstellung beachten?

Spritzguss Ernst REINER
Das am häufigsten angewandte Spritzgussverfahren ist der thermoplastische Spritzguss, bei dem das erwärmte Material durch Abkühlen hart wird. Durch das Abkühlen wird das Formteil allerdings auch etwas kleiner. Das erleichtert zwar das Herausnehmen aus der Werkzeugform. Allerdings muss dieser „Schwund“ bereits bei der Konstruktion des Werkzeugs exakt berechnet und in den Formenbau einbezogen werden.
Der Ingenieur im Werkzeug- und Formenbau muss bei der Konstruktion bereits sehr vorausschauend die Mechanismen zum Herauslösen des Formteils mit einplanen, je nach Komplexität des geforderten Spritzgussteils. Neben gewöhnlichen Ausstoßern, Flachausstoßern und Abstreifern kennt er auch Schieber oder Schrägausstoßer.
Komplexe Formteile mit „Innenleben“ werden mit Gewindekernen oder Zusammenfallkernen gelöst.
Als Material für die Werkzeugherstellung selbst kommen im Werkzeugbau Aluminium und Stahl zum Einsatz. Aluminium ist in der Kleinserienfertigung kostengünstiger, allerdings auch weniger formstabil und beständig wie Stahl. Das deutlich härtere, aber auch aufwändiger zu bearbeitende Werkzeugmaterial Stahl ermöglicht speziellere Oberflächenstrukturen und höhere Stückzahlen.

Was sind die Vorteile von Spritzgießen?

Spritzgießen Schwarzwald
Die Erfolgsgeschichte des Kunststoffes in unserem Alltag als Massenartikel ist dem Spritzgussverfahren zuzuschreiben. Wesentlicher Vorteil beim Spritzgießen ist die Eigenschaft, in einem Arbeitsvorgang aus einem Rohmaterial (meist ein Kunststoff-Granulat) durch Temperatur und Druck ein sofort verwendbares Formteil zu erstellen.
Dadurch bietet sich dieser Produktionsprozess ideal und vollständig für die Automatisierung an. Insbesondere die Fertigung von sehr kleinen Bauteilen wird durch das Spritzgießen extrem vereinfacht. Es ermöglicht gleichzeitig hochpräzise Einzelteile in Serienfertigung bei konstanter Qualität.

Was beeinflusst die Kunststoff Spritzguss Kosten?

Präzisions Technik Furtwangen
Gut geplant ist halb gebaut, das gilt auch bei der Werkzeugkonstruktion für den Spritzguss. Je nach Komplexität des Formteils macht der Werkzeugbau 20 – 40% des Budgets aus. Der größere Posten sind die Formeinsätze, die 60 – 80 % der Kosten ausmachen können.
In der Fertigung selbst ist der verwendete Kunststoff ein Faktor. Teil unserer Beratung bei REINER ist es daher immer, anhand Ihrer Anforderungen an Festigkeit und Funktionalität den bestmöglichen Werkstoff mit den günstigsten Kosten für Sie zu finden.

Warum gehört REINER zu den Top Spritzguss Firmen im Bereich Präzisionsteile?

Präzisionsteile Kunststoff Spritzguss - Schwarzwald
Die Marke REINER ist bekannt als führender Hersteller von langlebigen Stempeln, Kennzeichnungsgeräten und SB-Scannern. Seit über 100 Jahren stellt REINER besondere Anforderungen an die dafür benötigten kleinen und oft komplexen Präzisionsbauteile. Neben der Wirtschaftlichkeit und Flexibilität in der Herstellung ist die Robustheit jedes Bauteils ein Garant für die Langlebigkeit und hohe Qualität des fertigen Produkts. Dieser Anspruch ist auch im Jahr 2022 ein zentraler Pfeiler der Unternehmensphilosophie von REINER. Die Schwarzwälder Manufaktur zählt damit weiterhin zu den führenden Herstellern filigraner und präziser Teile im Kunststoffspritzguss in Deutschland.

Von dieser Erfahrung profitiert nicht nur das eigene Produktportfolio von REINER, sondern auch eine Vielzahl externer Kunden aus unterschiedlichsten Branchen: Medizin, Hand-/Elektrowerkzeuge, Luft- und Raumfahrt, Verteidigungsindustrie, Sensorik, Schließtechnik u.v.m.
Wann immer innovative Präzisionsteile zur Lösung technischer Herausforderungen verlangt werden, ein komplexes Design oder auch herausragende Materialeigenschaften benötigt werden, gehört der REINER Spritzguss in Kunststoff zur ersten Ingenieurs-Wahl.

Was qualifiziert REINER besonders zum Kunststoff Spritzgussteile Hersteller?

REINER Gussverfahren
Die Firma REINER verfügt über eine eigene Werkzeugkonstruktion mit langjähriger Erfahrung. Unsere Mitarbeiter im Formenbau und Werkzeugbau haben sich insbesondere Lösungs-Know-how in der Planung und Konstruktion von Spritzgießwerkzeug für kleine und technische Teile erarbeitet. In modernsten CNC-Bearbeitungszentren erhalten die Spritzgieß-Teile ihr Finish in der Komplett- und Endbearbeitung.

REINER Kunststoff Spritzguss – Qualität aus dem Herzen von Baden-Württemberg

Ernst Reiner Made in Germany
Das Unternehmen REINER hat seit 1913 seinen Stammsitz in Furtwangen im Schwarzwald und zählt zu den Marktführern von Handstempeln in Europa sowie von mobilen Inkjet-Drucker und Scan-Systemen in Deutschland.
Viele Kunden legen Wert auf die räumliche Nähe zu ihrem Spritzgussteile Hersteller. So vertrauen Fertigungsunternehmen in Baden-Württemberg (BW) und Süddeutschland, aber auch dem angrenzenden Frankreich / Elsass, der Schweiz und Österreich auf die REINER Kompetenz in Sachen Spritzgießwerkzeug und Kunststoff Serienfertigung.

REINER Präzisionstechnik - Ideen präzise in Form gebracht