0
Ernst Reiner GmbH & Co. KG

Ist Metal Injektion Molding (MIM) eigentlich Lean Production?

MIM Lean Production

Ja, da mit MIM komplexe Präzisionsteile ohne Zerspanung hergestellt werden.

Mit der MIM Technologie „Metallpulverspritzguss“ eröffnen sich völlig neue Freiheiten bei den Dimensionen, der Geometrie und den Werkstoffen.

Das ursprüngliche Konzept kommt aus der Kunststoffspritztechnologie. Metal Injektion Molding (MIM) bietet daher praktisch die gleichen unbegrenzten Möglichkeiten. Nur: das Ergebnis ist ein metallisches Präzisionsteil.

Nur ein Prozess statt vieler Bearbeitungsschritte

Und dann auch noch hochpräzise: Ob Bohrungen, Querbohrungen, Gewinde, Lamellen oder selbst reliefartige Strukturen und Gravuren, bei der MIM Technologie wird in einem einzigen Produktionsprozess in Top- Präzision gefertigt.

Und die Stückzahlen?
Die Losgrößen variieren durch die Teilegeometrie zwischen 5.000 – 20.000 Stück. Abmessungen 400 x 700 mm, Aufspannfläche WKZ. Als Materialien kommen niedrig legierte Stähle (z.B. 100Cr6), oder rostfreie und hitzebeständige Stähle (z.B. 316LA) zum Einsatz. Auch andere Materialien sind erhältlich.

Fazit:
MIM ist die wirtschaftliche Alternative. Ein Produktionsprozess. Viele Vorteile.

» Hier geht es zur ausführlichen Information