Mobile Kennzeichnung bei Veranstaltungen zur Ansteckungsprävention nutzenHygienekonzepte sicher umsetzen mit den REINER® Handdruckern

Schutz vor Ansteckung: Kennzeichnung auf Dokumente leicht gemacht mit dem REINER jetStamp® 1025

Wenn Sie dieser Tage eine größere Veranstaltung organisieren, müssen Sie auf die Einhaltung zahlreicher Hygienevorschriften achten. Der Gesetzgeber hat nicht nur geregelt, wie viele Personen sich treffen dürfen, sondern auch welche Vorgaben dabei eingehalten werden müssen. Nicht nur die Planung wird dadurch sehr komplex. Insbesondere die Umsetzung eines Hygienekonzeptes in der Praxis wird schnell zur Herausforderung. Es kann schwierig sein, in einer Menschenmenge den Überblick über die einzelnen Teilnehmer zu behalten.
Der mobile Inkjet Drucker REINER jetStamp® 1025 unterstützt Sie dabei effizient bei allen Kennzeichnungs‐ und Dokumentationsaufgaben. Als Alternative zu schwer zu beschriftenden Armbändchen druckt der mobile Handdrucker direkt auf die Eintrittskarte. Absolut fälschungssicher und zuverlässig wie auf alle anderen Oberflächen. Das ermöglicht das Anbringen von individuellen Nummern beispielsweise auf Eintrittskarten, Teilnahmeurkunden oder Startnummern der Besucher. Beim Eintreten bzw. Verlassen kann diese Nummer samt Uhrzeit in einer Tabelle erfasst werden. So wird auf besonders unkomplizierte Weise gewährleistet, dass sich zu jeder Zeit nur so viele Personen auf dem Gelände aufhalten, wie erlaubt ist.

Um in Zeiten von Corona Großveranstaltungen durchzuführen, sind zeitsparende technische Lösungen bei der Einlasskontrolle entscheidend. Ob Messe, Hochzeit, Beerdigung, Schulfeier, Parteitag oder Sportveranstaltung: Der REINER® Handdrucker jetStamp® 1025 erleichtert die Umsetzung der strengen Hygienevorschriften und erhöht die Sicherheit aller Besucher. Die Tinte trocknet sofort, ist wischfest und hält den ganzen Tag. Mit unseren mobilen Handdruckern behalten Sie den Überblick, sorgen für Ansteckungsschutz und sind damit auch rechtlich gut abgesichert.

Wissenswertes zum Thema Temperaturmessung und Kennzeichnung als Bestandteil bei Hygienevorschriften - Dokumentation zum Schutz vor Ansteckung leicht gemacht mit dem jetStamp® 1025:

Hygieneregeln: Wie kann man beim Einlass die Körpertemperatur messen und gleichzeitig sicher dokumentieren?

Größere Veranstaltungen sind wieder erlaubt, jedoch muss ein bestmöglicher Ansteckungsschutz für alle Teilnehmer gegeben sein. Zusammenkünfte finden meist in geschlossenen und schlecht belüfteten Räumen statt. Hier staut sich die Luft, was die Ansteckungsgefahr aufgrund der Aerosolanreicherung verstärkt. Zu den wichtigsten Hygienevorschriften bei Veranstaltungen gehört daher die Einhaltung der maximalen Teilnehmerzahl. Eine Begrenzung der anwesenden Personen ist die grundlegendste und einfachste Maßnahme, um für mehr Sicherheit bei Versammlungen jeder Art zu sorgen. Gleichzeitig sollte von vorn herein möglichst ausgeschlossen werden, dass infizierte Personen das Gelände betreten. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Personen, die die Veranstaltung organisieren. Häufig kommt unter den Verantwortlichen die Frage auf, wie sich diese Hygieneregeln möglichst sicher und effizient umsetzen lassen.
Nutzen Sie ein kontaktloses Thermometer, um Besucher Ihrer Veranstaltung vor dem Einlass auf erhöhte Körpertemperatur zu überprüfen. Wer im Normalbereich liegt, erhält anschließend eine individuelle Besuchernummer, die mit dem REINER® Handdrucker jetStamp® 1025 direkt auf das gewünschte Dokument gedruckt wird. Jede Nummer kann auf einem PC mit den Kontaktdaten der Person gespeichert werden, sowie mit der Uhrzeit des Eintreffens und Verlassens. Einfacher geht’s nicht!
Hygieneregeln sicher und effizient umsetzen

Schnell und flexibel: In welchen Situationen bietet sich die Kennzeichnung der Besucher per Direktdruck an?

Messen

Auf Messen werden neue Produkte und Innovationen präsentiert und Kontakte geknüpft. In vielen Branchen stellen sie ein regelmäßiges Highlight mit zahlreichen Besuchern dar. Die Organisation von Messen stellt immer eine große logistische und planungstechnische Herausforderung dar. Die zusätzlichen Vorschriften für Hygiene auf Messen, die derzeit gelten, machen das ganze sogar noch anspruchsvoller.
Durch die Nutzung des REINER jetStamp® 1025 wird die Umsetzung individueller Hygienekonzepte auf Veranstaltungen erheblich erleichtert. Einfach jetStamp® 1025 an einen Thermometer anschließen, senseAPP starten und Temperatur messen. Weisen Sie jedem Besucher, der eine unauffällige Körpertemperatur aufweist, eine Nummer zu, die Sie direkt auf seinem Ticket drucken. So sorgen Sie für optimale Messe‐Hygiene und Sicherheit für die Besucher.

Sportveranstaltungen

Sportliche Wettkämpfe sind ein wichtiger Teil im Leben vieler Menschen. Meist finden diese vor einem Publikum statt, das aus Freunden und Verwandten der Teilnehmer und Schaulustigen besteht. Während es für die Ausübung der sportlichen Tätigkeit Ausnahmeregeln gibt, müssen sich grundsätzlich alle Anwesenden an das vorgegebene Hygienekonzept für Veranstaltungen halten. Hygienekonzepte für Vereine unterscheiden sich prinzipiell nicht von anderen Vorgaben. Als Veranstalter behalten Sie am einfachsten den Überblick, indem Sie jeden Besucher auf seine Körpertemperatur überprüfen und gesunden Personen eine Besuchernummer direkt auf die Startnummer drucken. Mit dem mobilen Kennzeichnungsgerät jetStamp® ist die Ermittlung der Temperatur ganz einfach. Das Basismodell kann über Bluetooth oder USB mit vielen Oberflächentemperatur-Messgeräten verbunden werden. Sämtliche Messwerte können so direkt unter allen Bedingungen zuverlässig auf Dokumente und anderen Oberflächen aufgedruckt werden. Für Aufsichtspersonen ist so klar ersichtlich, ob alle Anwesenden überprüft wurden und auch die Uhrzeit der Ankunft und des Verlassens kann am Eingang ganz einfach erfasst werden.
Besucher auf Arm oder Hand kennzeichnen

Konzerte

Auch auf Konzerten müssen strenge Schutz‐ und Hygienemaßnahmen ergriffen werden. Dabei muss unterschieden werden zwischen Indoor‐ und Open Air Konzert‐Regeln. Behalten Sie auch hier den Überblick über alle Anwesenden, indem Sie jedem mit dem REINER jetStamp® 1025 eine individuelle Besuchernummer zuweisen. Jede Person kann so zweifelsfrei identifiziert werden und die Erfassung der Ankunfts‐ und Abfahrtszeiten erfolgt besonders zeitsparend.

Zudem kann durch eine schnelle und effiziente Temperaturmessung die Sicherheit der Gäste garantiert werden. REINER® bietet rund um den jetStamp® 1025 eine flexible Lösung für mobile Temperaturmessungen und deren Dokumentation. Das Basismodell kann über Bluetooth oder USB mit vielen Oberflächentemperatur-Messgeräten verbunden werden. Die dafür entwickelte senseAPP ermöglicht den Direktdruck der ermittelten Messdaten. Sämtliche Messwerte können so direkt unter allen Bedingungen zuverlässig auf Dokumente und anderen Oberflächen aufgedruckt werden. jetStamp® 1025s und jetStamp® 1025sT ermöglichen maximale Freiheit und Flexibilität, denn beide Modelle funktionieren sogar ohne externe Messgeräte. Der jetStamp® 1025s verfügt über eine spezielle Sensorbuchse, die es ermöglicht, ein Thermometer direkt an das Gerät anzuschließen. Beim jetStamp®sT ist nicht einmal mehr das notwendig – ein Thermometer ist hier bereits im Drucker integriert.

Was sind die wichtigsten Punkte bei der Hygienekonzept‐Erstellung und wie erleichtern unsere mobilen Inkjets deren Umsetzung?

Wenn Sie eine größere Veranstaltung planen, können Sie offizielle Checklisten für die Erstellung eines Veranstaltungs‐Hygienekonzeptes nutzen. So stellen Sie sicher, dass Sie nichts übersehen und alle Vorgaben exakt eingehalten werden.
Zu den wichtigsten Punkten gehört das Abstandsgebot von 1,5 Metern. Als Veranstalter haben Sie auf die Einhaltung nur begrenzt Einfluss. Hier ist jeder Teilnehmer selbst dazu angehalten, sich an die Vorschriften zu halten. Worauf Sie direkt Einfluss nehmen können und müssen, ist die Einhaltung der maximalen Besucherzahl. Diese darf zu keinem Zeitpunkt überschritten werden. Nutzen Sie den portablen Drucker jetStamp® 1025, um sowohl die Eintrittskarten von Besuchern als auch die Besucher selbst mit Angaben zu kennzeichnen, durch die Ihr Personal schnell erkennen kann, dass diese sich rechtmäßig auf dem Gelände aufhalten.
Von vornherein von der Teilnahme auszuschließen sind alle Personen, die Krankheitssymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Idealerweise kontrollieren Sie die Körpertemperatur aller Besucher am Eingang, um auch solche Personen zu identifizieren, die infiziert sind, hiervon jedoch nichts wissen. Wenn die Temperatur unauffällig ist, kann schnell und unkompliziert ein “OKauf Ticket und Arm oder Hand gedruckt werden. Sollten Sie nachträglich von einer Person erfahren, die trotz Infektion anwesend war, muss die Identifikation aller Teilnehmer sowie ihre Kontaktmöglichkeit gesichert sein. Zudem müssen Möglichkeiten zur Händehygiene gegeben sein. Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Punkte, die unbedingt eingehalten werden müssen.
Erkundigen Sie sich bei Ihrer zuständigen Industrie‐ und Handwerkskammer (IHK): Fast alle stellen Muster‐Hygienekonzepte zur Verfügung. Für das Gastgewerbe hat die DEHOGA entsprechende Mustervorlagen bereitgestellt. Für Vereine sind Mustervorlagen beim Südbadischen Fußballverband erhältlich.
Masken inviduell beschriften