Einsatz der REINER® Kennzeichnungssysteme in Produktionslogistik und Distributionslogistik

Rund 99 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind kleine und mittlere Unternehmen. Ihr Wettbewerbsvorteil liegt gerade in dieser überschaubaren Größe, mit kurzen Entscheidungswegen und vergleichsweise geringem Verwaltungsaufwand. So schaffen sich die mittelständischen Unternehmen Raum für mehr Innovationskraft und Flexibilität in der Entwicklung und Herstellung ihrer Produkte. Sie können schneller auf Anforderungen des Marktes reagieren, und insbesondere in Nischen mit kleineren Absatzmengen wirtschaftlich erfolgreich arbeiten.

Damit dieser Geschwindigkeitsvorteil nicht von einer veralteten Logistik ausgebremst wird, stellt REINER® mit seinen mobilen Inkjet-Druckern flexible Kennzeichnungsgeräte zur Verfügung. Sie unterstützen die Logistikprozesse durch eine optimale und digitalisierte Lagerkennzeichnung. Starten Sie preisgünstig und schnell den Einstieg in die digitale Transformation – unsere Kennzeichnungslösungen ebnen Ihren Weg zur Logistik 4.0!

Wir zeigen Ihnen anhand konkreter Fallbeispiele und besonderer Eigenschaften der REINER® Kennzeichnungsgeräte, wie dieser Schritt auch Ihre Logistikprozesse optimiert.

Mobile Kennzeichnungstechnik in der Logistik

Lieferdokumente digitalisieren: Fallbeispiel Wareneingang

Das Unternehmen MeisterWerke Schulte GmbH konnte die Abläufe an seinem Wareneingang deutlich beschleunigen: Bei der Anlieferung von Waren werden heute alle Seiten der Lieferdokumente bereits in der Pforte mit einem fortlaufenden 1D Barcode bedruckt. Dies erfolgt mit einem REINER jetStamp® Inkjet-Drucker.
Die kompletten Dokumente werden vom Pförtner eingescannt und stehen dem Wareneingang über das Workflow-System zeitgleich als digitale Lieferdokumente zur Verfügung. Der gedruckte Barcode wird einer Wareneingangsnummer und einem Vorgang zugeordnet, und ist nun auch Teil des ERP-Systems.

Die ausführliche Kundenreferenz als Beispiel erfolgreicher Prozessoptimierung-Methoden finden Sie zum Download in unserer Application Note „Digitalisierte Lieferdokumente - Aufdruck von fortlaufenden Barcodes“
Wareneingang Digitalisierte Lieferdokumente

Lagerkennzeichnung: Fallbeispiel Paletten

SAP / ERP Anbindung: Formulardesign und direkte Datenübertragung auf mobiles Kennzeichnungsgerät

Eine fehlerfreie Informationsübertragung zwischen digitalen Warenwirtschaftssystemen und analogen Objekten ist eine Grundvoraussetzung der Prozessoptimierung in der Logistik. In der Lagerhaltung, insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen, wird diese Schnittstelle meist von einem Menschen besetzt. Um diesen Mitarbeiter effizient bei der fehlerfreien Ausführung seiner Aufgaben zu unterstützen, sind die netzwerkfähigen mobilen Inkjet-Drucker von REINER® das perfekte Werkzeug.
Die netzwerkfähigen Handdrucker der jetStamp® Serie können direkt mit dem ERP Warenwirtschaftssystem kommunizieren und liefern dem Mitarbeiter das benötigte Druckbild buchstäblich „an die Hand“: Er muss nur noch das REINER® Kennzeichnungsgerät an der gewünschten Stelle der Verpackung ansetzen und den Knopf drücken.
Die mobilen Handheld Inkjets erzeugen direkt lesbare Informationen oder 1D/2D Barcodes auf Dokumenten und Objekten.
So funktioniert einfaches Formularhandling und Datenübertragung aus dem SAP-Umfeld heute! Entdecken Sie die vielfältigen Einsatzgebiete der REINER® Kennzeichnungsgeräte in unserer Application Note „REINER® und Advanced Applications entwickeln Best-Practice-Lösungen im SAP-Umfeld“


Optimierung in der Logistik

Lagerkennzeichnung ohne Etiketten – mit Barcode, Data Matrix Code, QR Code und mehr

Karton / Pappe bedrucken

Die einfachste und effektivste Technik, eine Kennzeichnung aufzubringen, ist der Druck direkt auf das Objekt – in der Logistik meist ein Karton oder eine Folienverpackung.
REINER® hat diese Anforderung mit dem Aspekt der flexiblen Mobilität verbunden und seine Akku-Handdrucker der jetStamp® Serie entwickelt. Einfach das Gerät an den Karton, die Pappe oder die Wellpappe halten: Per Knopfdruck wird mit dem handlichen Drucker jedes gewünschte Logo, Symbol oder ein computerlesbarer Code sowie Text und Datum aufgedruckt. Insbesondere fortlaufende Barcodes werden zum Kinderspiel, und ermöglichen eine exakte Rückverfolgbarkeit jedes Stückguts. Und das ohne komplizierte und empfindliche Etiketten.
Gerade Wellpappe hat eine sehr raue Oberfläche. Etiketten haften darauf oft schlecht. Kartons in der Lagerhaltung und im Transport sind aber mechanischer Belastung und Verunreinigung ausgesetzt. Beim Verladen aus Hochregal-Lagern oder direkt aus der Produktion heraus gehen Etiketten gerne verloren. Nicht beim Direktdruck! Die Spezialtinte der REINER® Handdrucker überträgt das Druckmotiv direkt auf den Karton oder die Folie: sofort trocken, wasserfest und sogar wischfest auf Glas, Metall und vielen Kunststoffen.
In der Lagerkennzeichnung und weiteren Druckjobs auf Karton und Pappe konnten die REINER® Kennzeichnungsgeräte bereits viele professionelle Anwender für sich begeistern.
Kartons direkt Drucken ohne Etiketten

Paletten / Holzkisten bedrucken

Digitalisierung in der Logistik beginnt direkt und mobil mit der REINER jetStamp® Produktfamilie „Made in Germany“!